Kinder zweisprachig erziehen

Mehr und mehr Kinder werden zweisprachig erzogen. Etwa die Hälfte der Weltbevölkerung spricht mehrere Sprachen. Das kann für Kinder, die hier aufwachsen, eine große Chance bedeuten. Sowohl allgemein, als auch für die spätere berufliche Entwicklung.

Welche Sprache soll Ihr Kind sprechen ?

Wichtig ist, dass es in Ihrer Familie klare Regeln für den Umgang mit Sprache gibt. Diese Regeln müssen für das Kind deutlich erkennbar sein.

Für den Spracherwerb sowie die Sprachentwicklung ist es wichtig, dass Sie, die Eltern, in Ihrer jeweiligen Muttersprache mit dem Kind sprechen. Da Sie diese Sprache gut beherrschen und sich selbst in dieser Sprache sicher fühlen. Mit dieser Sicherheit fördern Sie nicht nur die Sprache, sondern die gesamte Entwicklung Ihres Kindes.

Sie sollten sich unbedingt entscheiden, welche Sprache Sie von Anfang an sprechen, weil klare Sprachtrennung Ihrem Kind das Sprechenlernen erleichtert.

Grundsätzlich gilt: Ihr Kind darf entscheiden, in welcher Sprache es spricht. Es wird sich oft für die Sprache entscheiden, die es besser beherrscht.

Tipps, wie erziehe ich mein Kind zweisprachig :

1. Sprechen Sie mit Ihrem Kind in Ihrer Muttersprache

2.Verwirren Sie Ihr Kind nicht, indem Sie in einem Gespräch zwischen verschiedenen Sprachen wechseln.

3.Es ist gut, wenn Ihr Kind jeweils eine Sprache mit einer Person spricht.

4. Versuchen Sie selbst eine positive Einstellung zu allen beteidigten Sprachen zu haben, dann fällt es Ihrem Kind leichter, diese Sprachen zu lernen.

5. Ermöglichen Sie Ihrem Kind Kontakte zu Personen, die die weniger geübte Sprache sprechen, um auch diese lebendig zu halten.

6. Üben Sie nicht mit Ihrem Kind. –  Wir alle, also auch Ihr Kind, lernen am Besten, wenn uns Lernen Spaß macht und nicht als anstrengend empfunden wird. Deshalb hilft es Ihrem Kind am meisten, wenn Sie mit ihm im Alltag in ganz normalen Situationen, in ganz normalen Sätzen reden und spielen.

Nehmen Sie Ihr Kind ernst, indem Sie :

ihm zuhören,

Ihr Kind aussprechen lassen,

Ihr Kind nicht verbessern, während es redet,

mit ihm spielen statt zu üben,

es nicht nachsprechen lassen,

in vollständigen, aber nicht zu komplizierten Sätzen wiederholen, was es gesagt hat. Sie zeigen Ihrem Kind damit, dass Sie es verstanden haben und bieten ihm so ein korrektes Sprachvorbild.

Wann sollten Sie sich beraten lassen ?

Wenn Sie sich Sorgen über die Sprachentwicklung Ihres Kindes machen.

Wenn Sie sich unsicher sind im Umgang mit den Sprachen.

Wenn Ihr Kind sich weigert, mit bekannten Personen zu sprechen.

Wenn es im Kindergarten oder in der Schule Probleme mit der Zweisprachigkeit gibt.

Wenn Sie nicht wissen, für welche Sprache Sie sich entscheiden sollen.

An wen können Sie sich wenden ?

an eine ( unsere ) logopädische Praxis

Kinderärzte

interkulturelle Einrichtungen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>